Schüler pflegen ihren Patenwald im Tierpark Tannenbusch

29 Schüler und Schülerinnen der zweiten Klasse der Tannenbusch-Grundschule  Delhoven pflanzten mit ihrer Klassenlehrerin Sandra Schleien am Mittwoch vergangener Woche mit großem Eifer 29 Küstentannen im Tierpark Tannenbusch. Die Nachpflanzung im Patenwald der Schule war erforderlich geworden, da das sehr trockene Jahr 2013 und das Orkan-Tief “Ela” zu Pfingsten 2014 zu erheblichen Schäden und Ausfällen bei den kleinen Tannen-Setzlingen geführt hatten.

Unterstützung gaben Rolf Wörhoff, Wolfgang Tylus und Norbert Reinold von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Dormagen e.V.  Sie sorgten für die Bereitstellung der Tannen-Setzlinge, der erforderlichen Arbeitsgeräte, Pflanzerde und Rindenmulch  sowie für die geduldige Anleitung und Beratung zur fachgerechten Pflanzung.

Nach der eingehenden Unterweisung in der Pflanztechnik machten sich die Kinder mit Begeisterung an die ungewohnte Arbeit. Der einsetzende leichte Nieselregen konnte die Freude an ihrer Gemeinschaftarbeit nicht schmälern. Alle waren zufrieden mit dem Ergebnis, als im letzten Arbeitsgang das Mulchen der Tannen-Setzlinge abgeschlossen war. Mit stärkenden heißen Getränken gingen für die Kinder zwei erlebnisreiche Schulstunden in der Natur zu Ende. Ganz nebenbei wurde spielerisch soziales Verhalten geübt: wenn man sich gegenseitig hilft, dann gelingen auch schwierige Arbeiten leichter.

Die Küstentannen sind schnellwüchsig und sollen in einigen Jahren das Winterfutter für Auerhahn und -hennen liefern, die in ihrer Voliere in der Nachbarschaft zur Patenwald-Schonung leben. Somit ist die Waldpflegeaktion der Schüler auch eine erfreulich langfristige Investition in die Zukunft des Tannenbusches und ihrer Bewohner.

Dieser Beitrag wurde unter Haus Tannenbusch, SDW Dormagen, Tannenbusch, Waldschule, Wildpark veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.